Über uns

Die Bürgerinitiative „Solidarität in Mülheim“ wurde im Dezember 2018 gegründet, als die Temperaturen weit im Minusbereich lagen und die ersten Kältetoten im Ruhrgebiet verzeichnet wurden.

Einige Mülheimer Bürger schlossen sich zusammen und sahen die Notwendigkeit, den Obdachlosen in Mülheim durch die kalte Nacht zu helfen. Denn auch wenn es grundsätzlich ausreichende Hilfen gibt, fallen immer mal wieder Menschen durch das Raster, sei es aufgrund von Suchtproblemen, psychischer Beeinträchtigung oder sonstigen Gründen. Seitdem geben wir mittlerweile täglich warmes Essen und Tee am Hauptbahnhof Mülheim aus und verteilen warme Anziehsachen, Decken und Schlafsäcke. Zusätzlich halten wir auch immer etwas Hundefutter bereit, damit wir auch den Hunden der Obdachlosen etwas zu Essen anbieten können.

Am 18.06.2019 ist dann durch 15 aktive Helfer auch der offizielle Verein „Solidarität in Mülheim e.V.“ gegründet worden.

Seit Januar 2020 wurde durch Oberhausener Bürger die Ortsgruppe „Solidarität in Oberhausen“ gegründet, wo aktuell 4 mal wöchentlich die Oberhausener Obdachlosen und Bedürftigen mit einer warmen Mahlzeit, Getränken oder einem netten Gespräch am Oberhausen Hauptbahnhof versorgt werden.


Aktuelle Ausgabezeiten

Ortsgruppe Mülheim:

Täglich um 18:30 bis ca. 19:15
Mülheim Hauptbahnhof Haupteingang

Ortsgruppe Oberhausen:

Mo, Di, Do, Fr 18:30 bis ca. 19:15
Oberhausen Hauptbahnhof Haupteingang

Warenkorb

WhatsApp chat